Sie befinden sich hier:

Fassadendämmung

Beim Bau oder der Sanierung ihres Hauses ist eine gute Fassadendämmung essentiell. Ohne eine effiziente Wärmedämmung der Fassade gehen ungefähr 20% der Wärme nach außen verloren. Das ist vor allem im Winter ein Problem. Eine gute Fassadendämmung sorgt dafür, dass Wärme ausreichend im Haus gespeichert wird. So sparen Sie enorm viel an Heizkosten, und haben es im Winter gemütlich warm, im Sommer angenehm kühl. Informieren Sie sich hier direkt über die verschiedenen Dämmmöglichkeiten, wie beispielsweise die Dämmung der Fassade von innen und außen, Hohlwanddämmung und Badezimmerdämmung.

Mit der Fassadendämmung halten Sie die Wärme im Haus

Wer im Winter im geliebten Eigenheim friert und im Sommer vor Hitze fast eingeht, dem mangelt es vermutlich an der richtigen Fassadendämmung. Eine fachgerechte Wärmedämmung der Außenwände sorgt das ganze Jahr hindurch für ein angenehmes Innenklima und erhöht den Wohnkomfort dadurch enorm. Doch nicht nur ein kuscheliges Eigenheim sollte die Motivation für eine fachgerechte Fassadendämmung sein, sondern auch der Kostenfaktor. Die Dämmung der Fassade besitzt nämlich neben der Dachisolierung das größte Energiekosteneinsparpotential (bis zu 25%). Um langfristig den Geldbeutel zu schonen führt also kein Weg an einer fachmännischen Fassadendämmung vorbei.

Arten der Fassadendämmung

Natürlich gibt es verschiedene Möglichkeiten Ihre Fassade zu dämmen: Isolierung der Außenwände, Dämmung der Innenwände,  Badezimmerwandämmung, sowie die Hohlwand- oder auch sogenannte Kerndämmung. In jedem Fall ist die Dämmung der Fassade von außen aus energetischer Sicht sinnvoller, als die Dämmung von innen. 

Die Wahl der richtigen Dämmmethode hängt dennoch sehr stark vom Zustand des jeweiligen Bauobjektes ab: Vor allem bei alten Häusern mit bereits stark beschädigter Außenfassade oder Gebäuden unter Denkmalschutz, bei denen eine Dämmung von außen die Fassade beschädigen würde, ist die Wärmedämmung der Fassade von innen oder eine spezielle Hohlwanddämmung meist die einzige Möglichkeit den gewünschten Wärmeschutz zu realisieren. 

Bei der Wahl des richtigen Materials für Ihr Sanierungsprojekt, ist der Dämmstoffshop  garantiert der richtige Anlaufpunkt: In unserem riesigen Sortiment an qualitativ hochwertigen Dämmstoffen finden Sie das richtige Material für sich zu fairen Preisen! Zu jedem Produkt aus unserem Sortiment erhalten Sie zusätzlich genaue Informationen zu den spezifischen Eigenschaften und Anwendungsmöglichkeiten.

Was sind die Kosten einer Fassadendämmung?

Je nach Dämmmethode und Dämmmaterial unterscheidet sich auch der Kostenaufwand für die Fassadendämmung: Eine Dämmung der Außenfassade liegt je nach Material geschätzt zwischen 90 und 250€ pro m². Die Dämmung der Fassade von innen wiederum zwischen 60 und 100€ pro m², bei einer Hohlraum- oder auch Kerndämmung zwischen 15 und 30€ pro m². 

Auf den ersten Blick ist die Dämmung der Fassade von innen zwar kostengünstiger, aber dennoch nicht unbedingt empfehlenswerter. Kosten sollten hier also nicht der maßgebende Entscheidungsgrund sein, denn bei der Innendämmung geht zum einen wertvoller Wohnraum verloren und zum anderen können leicht bauphysikalische Mängel auftreten. 

Auch die Kern- oder auch Hohlraumdämmung ist besonders günstig, kann aber nur angwandt werden, wenn bereits ein zweischaliges Mauerwerk vorherrscht. Dennoch zahlt sich jegliche Art der Wärmedämmung Ihrer Fassade langsfristig gesehen aus: Man kann im Allgemeinen davon ausgehen, dass sich eine Fassadendämmung in einem Zeitraum von 10-20 Jahren ammortisiert.

Sehr gut zu wissen: Unter Erfüllung der entsprechenden Auflagen, steht Ihnen bei jeder Fassadendämmung Förderung zu. Ob Gesamtsanierung oder Einzelmaßname - Sie können einfach gemeinsam mit einem Energieberater einen Antrag an die KfW-Bank stellen.