Sie befinden sich hier:

Aufdachdämmung von außen

Die Aufdachdämmung gilt unter Fachleuten als platzsparendste und effizienteste  Dachdämmung von außen. Keine andere Form der Dachisolierung ermöglicht eine derart energieeffiziente Wärmeisolierung des Hauses. Eine Aufdachdämmung ist allerdings auch um einiges teurer als eine Dachdämmung von innen. Wenn Sie sich für diese Variante der Dachdämmung von außen entscheiden, können Sie entweder auf die vorhandene Dachverkleidung bauen oder mit selbsttragenden Dachplatten arbeiten.

Aufdachdämmung - Im Aufwand nicht zu unterschätzen

Eine Dachdämmung von außen ist eine arbeitsintensive Aufgabe und darf nicht unterschätzt werden. Bei der Aufdachdämmung wird das Isolierungsmaterial unterhalb der Dachziegel, aber außerhalb der Sparren angebracht. Es ist daher notwendig, das Dach komplett neu einzudecken. Dazu gehört gezwungenermaßen auch der Auf- und Abbau des Gerüsts, die Sicherung des Gerüsts sowie der Ersatz nicht wiederverwendbarer Dachbauteile. Um eine unnötige finanzielle Belastung zu vermeiden, sollte die Aufdachdämmung daher idealerweise nur bei Neubauten und im Zuge einer Komplettsanierung des Daches durchgeführt werden.

Aufdachdämmung im Alt- und Neubau

Ob eine Dachdämmung von außen die richtige Wahl ist, hängt stark davon ab, ob es sich bei einem Haus um einen Alt- oder Neubau handelt. Bei einem Neubau ist die Aufdachdämmung eine Standardmaßnahme, welche meist von vornherein mit eingeplant und im Preis des Neubauprojekts einkalkuliert wird. Beim Altbau ist die Ausgangslage eine andere: Hier stellt die Dachdämmung von außen eine nachträgliche Maßnahme dar, die dazu dienen soll, das Gebäude energetisch zu sanieren. Hier muss der mit der Aufdachdämmung erzielbare Dämmeffekt gegen den nötigen Aufwand abgewogen werden. Von allen Formen der Dachdämmung ist die Dachdämmung von außen zwar die effizienteste, aber auch mit Abstand die aufwendigste und entsprechend teuerste. Wenn nicht sowieso eine Dachsanierung geplant ist, wird bei bestehenden Bauten die Dachdämmung von innen meist als sinnvoller angesehen.

Das richtige Material für die Aufdachdämmung

Planen Sie eine Dachdämmung von außen? Dann ist es wichtig, sich gut mit der Wahl des richtigen Materials auseinander zu setzen. Wichtig ist, dass für jedes Gebäude die genauen Anforderungen für die optimale Wärmeisolierung ermittelt werden. Bauliche Voraussetzungen, Anforderungen an den Brand- und Schallschutz sowie ein möglicherweise geforderter U-Wert sind nur einige der Faktoren, die dabei unbedingt beachtet werden müssen. Bei Dämmstoffshop gibt es ein breites Angebot an verschiedenen Materialien und Ausführungen, die genau zu Ihnen, Ihrem Haus und seinen persönlichen Anforderungen passen.