usp icons
Bereits 106.546 Wohnungen wurden mit Dämmstoffshop gedämmt.

Styropor / EPS Dämmung

Was ist EPS Dämmung?

EPS ist auch als Tempex oder Styropor-Isolierung bekannt. Es ist eine Abkürzung für expandiertes Polystyrol. Die isolierende Wirkung der Platten ist hauptsächlich auf die in den EPS-Platten gespeicherte stagnierende Luft zurückzuführen. EPS hat unabhängig von seiner Dicke einen Lambda-Wert von 0,036 W/(m*K). Ein Vorteil von EPS Dämmung ist, dass es sehr leicht ist. Dadurch lassen sich EPS-Platten leicht anheben und anbringen. EPS wird hauptsächlich zur Dämmung von Betonböden verwendet, der Dämmstoff eignet sich zudem auch für andere Anwendungen, wie z. B. für die (Außen-)Fassadendämmung und die Verarbeitung zu Dämmperlen. Graue EPS-Perlen (HR++) sind im Gegensatz zu den weißen Perlen wasserabweisend, eignen sich für Kriechkeller und Hohlraumwände und verfügen über einen höheren Dämmwert (0,0324 W/(m.K)).


Wo kann EPS Dämmung verwendet werden?

  • Bodenisolierung: Haben Sie einen Betonboden und genügend Platz für Dämmmaterial? Dann ist EPS eine gute Wahl! Wählen Sie einfach eine dicke EPS Dämmplatte, sodass Sie einen hohen Dämmwert erzielen, und kleben die Platten direkt auf die Unterseite Ihres Betonbodens
  • Dachisolierung: EPS-Dachdämmung kann in den meisten Dachsystemen verwendet werden und bietet eine kostengünstige und gleichbleibende Wärmeleistung.
  • Isolierung von Hohlwänden: EPS-Dämmstoff eignet sich auch für andere Anwendungen, z. B. für die (Außen-)Fassadendämmung.
  • Anwendungen von EPS-Perlen und EPS-HR++-Perlen:
    Fundamentisolierung: Dämmplatten sind nicht die einzigen Tempex-Produkte in unserem Sortiment. Unsere EPS-Perlen und HR++-Perlen fallen ebenfalls unter die EPS-Reihe. Die Perlen werden zur Isolierung von Hohlräumen verwendet. Zudem können die weißen Perlen auch als Sitzsack-Füllung verwendet werden.
Wo kann EPS Dämmung verwendet werden?

EPS auf Maß?

Wussten Sie, dass wir auch die Möglichkeit bieten, Dämmstoffe zuzuschneiden oder auf Plattenmaterial zu kleben? Ob ein Produkt für unseren Sägeservice geeignet ist, sehen Sie in der Produktbeschreibung in unserem Webshop.

Sie geben im Bestellvorgang die gewünschten Maße an und wir beginnen sofort mit der Bearbeitung! Auch für den Sägeservice gilt: Bestellungen, die werktags vor 14:00 Uhr eingehen, werden am folgenden Tag versendet. Haben Sie Fragen zur Maßarbeit? Oder benötigen Sie große Mengen verschiedener Materialien? Für eine persönliche Beratung können Sie uns gerne kontaktieren oder telefonisch unter +49(0)392-92599880 erreichen.

EPS auf Maß?

Woraus besteht EPS?

EPS ist auch als Tempex-Dämmung bekannt. Er wird aus expandiertem Polystyrol hergestellt und ist im Volksmund als Polystyrolschaum bekannt. Ein Kubikmeter EPS enthält mehr als 10 Millionen einzelne Polystyrolkugeln. Außerdem enthalten diese Kugeln mehr als 2500 luftgefüllte Kammern. Aufgrund dieser Struktur besteht EPS zu 98 % aus Luft und nur zu 2 % aus Polystyrol. EPS eignet sich hervorragend zur Wärmedämmung, da in den EPS-Platten stagnierende Luft gespeichert wird. Stagnierende Luft eignet sich hervorragend zur Isolierung.

Wie wird EPS hergestellt? Das Rohmaterial für EPS ist Polystyrol in Form eines groben Granulats. Bei der Herstellung von EPS wird das Polystyrol mit Pentan (einer Art Gas) aufgeblasen, um die bekannte kugelförmige Form zu erhalten. Dieses Gas entweicht während der Produktion aus dem Material, sodass Polystyrol-Dämmstoffe (oder EPS-Perlen) als Endprodukt übrig bleiben. Nachdem sich das Gas verflüchtigt hat und die Perlen getrocknet sind, werden sie in eine Form gegeben und mit Wasserdampf zusammengepresst, wobei sie schmelzen und zerfallen. Diese neu geformten Blöcke werden miteinander verbunden, was schließlich zu Dämmplatten aus echtem Schaumstoff führt.

Woraus besteht EPS?

EPS oder XPS?

In unserem Shop bieten wir sowohl EPS als auch XPS (extrudiertes Polystyrol) an, doch worin besteht der Unterschied? Beide Dämmstoffe bestehen aus einem Kunststoffgranulat und binden Luft in den Zwischenkammern, welche eine hohe Dämmkraft besitzt. Darüber hinaus verfügen beide über einen hohen Dämmwert und eine einfache Verarbeitung. So lassen sich die Platten einfach zuschneiden und passen auch in kleine Dachgiebel. Der wohl wichtigste Unterschied zwischen EPS und XPS ist die Zellstruktur. Während EPS grundsätzlich nicht wasserfest ist, verfügt XPS über eine geschlossene Zellstruktur, weshalb es sich hervorragend für feuchte Keller und Badezimmer eignet. EPS Dämmungen sind grundsätzlich geeignet für Wasserkontakt, allerdings sollte dies eher die Ausnahme als die Regel sein. Durch die offene Zellstruktur bietet der Dämmstoff viele Kanäle an, durch die das Wasser hindurch laufen kann. Die wasserfesten Eigenschaften des XPS machen sich auch im Preis bemerkbar, denn dieser ist häufig dreimal so hoch wie der von gewöhnlichem EPS. 

EPS oder XPS?

Eigenschaften von EPS / Styroporplatten

Schalldämmung

Schalldämmung

Ist EPS für Schalldämmung geeignet? Expandiertes Polystyrol ist eine gute Wärmebarriere, aber eine schlechte Schallbarriere.

Styroporplatten, die als schalldämpfende Platten verwendet werden, sind nicht sehr leistungsfähig, aber wenn sie mit dichteren Materialien mit größerer Masse verwendet werden, entkoppeln und absorbieren sie den Schall mit ausgezeichneten Ergebnissen. 

Lesen Sie mehr über Schalldämmung

Dämmwert Leistung

Dämmwert Leistung

Dämmwerte und Eigenschaften von EPS

  • Erhebliche - dauerhafte Isolationswerte
  • Leichtgewicht
  • Attraktiv im Preis
  • Einfach und schnell zu bearbeiten
  • Verursacht bei der Installation keine Hautreizungen
  • Unabhängig von der Dicke liegt der durchschnittliche Lambda-Wert von EPSzwischen etwa 0,30 und 0,40 λ (W / m ∙ K)
  • Druckfestigkeit und hervorragende Begehbarkeit
  • Lange Lebensdauer
  • (H)FCKW-frei und umweltfreundlich: Da EPS nur aus einem Material besteht, ist es ein Dämmstoff, der immer wieder recycelt werden kann (100 % recycelbar)
Wasserfest

Wasserfest

Bei normalem Kontakt mit Wasser ist EPS auf jeden Fall wasserbeständig. Wenn EPS längere Zeit Wasser ausgesetzt ist, kann es Wasser aufnehmen

  • Fäulnis- und Schimmel-frei
  • Unempfindlich gegen Feuchtigkeit

Obwohl es sich um einen geschlossenzelligen Schaumstoff handelt, ist expandiertes Polystyrol nicht vollständig wasser- oder dampfdicht, da zwischen den geschlossenzelligen expandierten Pellets Lücken vorhanden sind, die ein offenes Netz von Kanälen zwischen den verklebten Pellets bilden.

Druckfestigkeit

Druckfestigkeit

Alle Tempex-Platten / Styropor-Platten haben eine bestimmte Druckfestigkeit. Wir führen standardmäßig EPS-Platten (Styropor-Isolierplatten) mit einer Druckfestigkeit von 100 - 200. Dieser Wert wird in kPa angegeben und steht für die Druckfestigkeit bei 10% Verformung. Eine EPS 100-Platte (mit einer Druckfestigkeit von 100) wird also stärker belastet als eine EPS-Platte mit einer Druckfestigkeit von 60.

Die EPS-Platten, die Sie in unserem Sortiment finden, können daher fürverschiedene Zwecke verwendet werden. Unsere meistverkaufte EPS-Platte ist die EPS 100 2000x1200x100mm. Die Polystyrol-Dämmplatten sind leicht, sodass sie einfach zu handhaben sind. Das Material ist relativ kostengünstig, bietet aber einen guten Dämmwert.

Benutzerfreundlichkeit

Benutzerfreundlichkeit

Mit seinen mechanischen Eigenschaften und der extrem einfachen Verarbeitung ist EPS ein erstklassiges Material für die Weiterverarbeitung. EPS-Dämmplatten sind einfach zu verlegen, da sie leicht sind und eine feste Form haben.

Die Styropor-Platten können mit PU-Kleber einfach an Wände und Böden geklebt werden. Für Flachdächer haben wir Dachschrauben mit Druckverteilungsplatten, um die Platten so gut wie möglich zu sichern.

Feuerbeständig

Feuerbeständig

Ein Nachteil von EPS-/Styropor-Platten ist ihre Entflammbarkeit. EPS fällt unter die Brandklasse C, was bedeutet, dass es brennbar ist. Die Bezeichnung "SE" steht für "schwer entflammbar" und ist ein vom Ministerium für Wohnungswesen, Raumordnung und Umwelt anerkanntes Brandschutzmittel.

Einige EPS-Platten/Styropor-Platten werden aus Rohstoffen hergestellt, die einen flammhemmenden Zusatz enthalten und bei korrekter Installation ein geringes Brandrisiko darstellen. Polystyrol brennt wie andere organische Baustoffe, wenn es mit einer Flamme in Berührung kommt, erlischt aber von selbst, wenn die Feuerquelle entfernt wird.

Der mit dem Zündpunktdetektor des Typs DW-02 gemessene Wert betrug etwa 360 Celsius. Expandiertes Polystyrol (EPS) entzündet sich bei etwa 800 Grad Fahrenheit (ca. 427 °C) von selbst.

Häufig gestellte Fragen

Unsere Bestseller
Bestseller
rating stars
    ab29,50
    Auf Lager
    rating stars
      ab6,04p/m2
      Auf Lager
      rating stars
      Kingspan Unidek
        ab7,32p/m2
        Auf Lager
        rating stars
        Kingspan Unidek
          ab6,28p/m2
          Auf Lager
          rating stars
          Kingspan Unidek
            ab3,14p/m2
            Auf Lager