Preise anzeigen
Zzgl. MwSt.
Filtern
Filtern
Sortieren
Stärke (in mm)Erläuterung
Breite (in mm)Erläuterung
PreisZurücksetzen
-

XPS Sockelplatte

Gedämmte Sockelplatten aus XPS-Dämmstoff eignen sich ideal zur Vermeidung von Wärmebrücken in Bodenkonstruktionen, zum Beispiel am Übergang zwischen Fensterrahmen und Mauerwerk oder Fundament. Nachstehend finden Sie unser komplettes Angebot an gedämmten Sockelplatten.

XPS Sockelplatte mit Falz 1250x300x50mm+8mm anthrazit
Dämmstoffshop
  • bulletStärke (in mm): 58
  • bulletBreite (in mm): 300
  • bulletMaterial: XPS
ab42,65
Auf Lager
XPS Sockelplatte mit Falz 1250x200x50mm+10mm grau
Dämmstoffshop
  • bulletStärke (in mm): 60
  • bulletBreite (in mm): 200
  • bulletMaterial: XPS
ab18,36
Auf Lager
XPS Sockelplatte mit Falz 1250x300x50mm+10mm grau
Dämmstoffshop
  • bulletStärke (in mm): 60
  • bulletBreite (in mm): 300
  • bulletMaterial: XPS
ab27,50
Auf Lager
XPS Sockelplatte mit Falz 1250x300x100mm+8mm anthrazit
Dämmstoffshop
  • bulletStärke (in mm): 108
  • bulletBreite (in mm): 300
  • bulletMaterial: XPS
ab51,82
Auf Lager
XPS Sockelplatte mit Falz 1250x200x100mm+10mm grau
Dämmstoffshop
  • bulletStärke (in mm): 110
  • bulletBreite (in mm): 200
  • bulletMaterial: XPS
ab24,47
Auf Lager
XPS Sockelplatte mit Falz 1250x300x100mm+10mm grau
Dämmstoffshop
  • bulletStärke (in mm): 110
  • bulletBreite (in mm): 300
  • bulletMaterial: XPS
ab36,68
Auf Lager

Was sind gedämmte Sockelplatten?

Gedämmte Sockelplatten werden hauptsächlich als Wärmebrückendämmung verwendet, z. B. für Fundamente oder den Übergang zwischen Rahmen und Mauerwerk. Ferner werden Sockelplatten häufig als Abschluss unter Fensterrahmen, Türrahmen und Schiebetüren eingesetzt. Sockelplatten kommen am häufigsten am Fundament oder am Mauerwerk auf Bodenniveau zum Einsatz. Das Bodenniveau ist die Bodenfläche eines Geländes. Bei der Errichtung von Schuppen werden Sockelplatten zur Vermeidung von Wärmebrücken häufig zwischen den Stahlprofilen und der Wandverkleidung platziert.

Die richtige Lagerung von gedämmten Sockelplatten ist sehr wichtig. Achten Sie darauf, dass die Sockelplatten waagerecht und an einem trockenen Ort gelagert werden.

Vorteile gedämmter XPS-Sockelplatten:

Es ist kein Problem, wenn die Sockelplatten durch das ebenerdige Verbauen sichtbar bleiben. Die Sockelplatten unseres Dämmstoffshops sind mit einer 8 mm dicken Zementplatte in Grau oder mit einer anthrazitfarbenen Zementplatte von 10 mm Dicke verklebt. Da die Sockelplatten mit XPS gedämmt sind, sind sie unempfindlich gegen Fäulnis und Schimmel. Die Nut-und-Feder-Verbindung an der Kopfseite der Platten erleichtert die Montage der Sockelplatten und sorgt für einen passgenauen Sitz.

Isolationswert von XPS-Sockelplatten:

Der Isolationswert der Sockelplatten ergibt sich aus dem Lambda-Wert und der Dicke des Dämmstoffs. Hieraus ergibt sich der R-Wert . Nachfolgend finden Sie eine Übersicht über die Isolationswerte unserer Sockelplatten.

Unser Dämmstoffshop bietet Sockelplatten in zwei unterschiedlichen XPS-Stärken.

Sockelplatte mit 100-mm-XPS-Stärke, R-Wert: 2,85

Sockelplatte mit 50-mm-XPS-Stärke, R-Wert: 1,55

Verarbeitung von gedämmten Sockelplatten:

Montage einer XPS-Sockelplatte an einer Schwelle oder einem Rahmen:

Wenn Sie die XPS-Sockelplatte zwischen einem Fundament und einer Schwelle oder einem Rahmen einsetzen möchten, empfehlen wir, zwei Streifen lösungsmittelfreies Dichtmittel über die gesamte Länge an der Oberseite aufzutragen. Dadurch wird die Weiterleitung von Feuchtigkeit zwischen Sockelplatte und Schwelle verhindert. Wenn Sie die Sockelplatte zwischen dem Fundament und dem Rahmen oder der Schwelle angebracht haben, achten Sie darauf, dass die Sockelplatte im Vergleich zur Vorderseite der Schwelle oder des Rahmens etwas weiter hinten liegt. Klemmen Sie dann die Sockelplatte mit Keilen ein und tragen Sie Mörtel auf der Unterseite auf.

Montage von XPS-Sockelplatten mit einem Fassadensystem

Wenn Sie die XPS-Sockelplatten mit einem Fassadensystem montieren, befestigen Sie die gedämmten Sockelplatten an der Rückseite der Konstruktion (auf der Seite des Betonbodens). Sie können die Sockelplatte mit zementhaltigem Fliesenkleber, PU-Kleber oder High-Tack befestigen. Tragen Sie eine Linie Kleber um den gesamten Umfang der zu verklebenden Sockelplatte auf. Bringen Sie dann alle 30 cm über die gesamte Breite Klebestreifen an.

Sie können auch ein Zickzack-Muster auftragen. Berücksichtigen Sie die Trocknungszeit des verwendeten Klebstoffs bei diesem Verfahren. Legen Sie die Sockelplatte auf die Seite des Betonbodens und drücken Sie sie gut an. Bei der Verwendung von Fliesen- oder PU-Kleber empfehlen wir für eine optimale Haftung Dübel. Sie verwenden High-Tack? Dann sind diese nicht notwendig. Um ein optimales Ergebnis zu erzielen, lassen Sie immer 4 mm zwischen zwei Sockelplatten frei, damit das Material genügend Platz hat, um sich auszudehnen.

Sockelplatten mechanisch befestigen:

Wenn die XPS-Sockelplatten mehr als 35 % über dem Boden liegen oder eine Höhe von 400 mm oder mehr haben, müssen die Sockelplatten mechanisch befestigt werden. Dazu verwendet man am besten eingegossene Dübel oder Betonschrauben.

Tipp: Bohren Sie die XPS-Sockelplatte mit einem Bohrer mit dem richtigen Durchmesser für die zu verwendenden Schrauben vor.

Wenn Sie die Sockelplatten streichen möchten, verwenden Sie lösungsmittelfreie, dampfdurchlässige Wandfarbe. Haben Sie Fragen oder brauchen eine Beratung zu XPS-Sockelplatten? Bitte kontaktieren Sie unser Fachpersonal.