Bereits 105.881 Wohnungen wurden mit Dämmstoffshop gedämmt.

Staatliche Förderung für Ihre Dämmung

Wenn Sie planen, Ihr Eigenheim energieeffizienter zu dämmen oder zu heizen, dann sind Sie sich sicherlich bewusst, dass diese Umrüstungen häufig viel Geld kosten. Es ist zwar sehr wahrscheinlich, dass sich die Investition nach einigen Jahren zurückzahlt, allerdings ist es für viele Haushalte eine große Hürde, einen solch hohen Betrag auf einen Schlag zu zahlen. Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) hat deshalb beschlossen, Sanierungsarbeiten und energieeffiziente Installationen mit einer Förderung zu unterstützen. Wie genau das funktioniert und welche Vorteile es Ihnen bietet, das erklären wir in diesem Artikel. 

Förderung für Dämmung 2023

Im Rahmen der Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG) bietet die BAFA Fördermittel für Einzelmaßnahmen an. Zu diesen Einzelmaßnahmen gehören Arbeiten an der Gebäudehülle, welche sowohl an den Außenwänden, den Bodenflächen oder dem Dach stattfinden können. Das heißt, dass beispielsweise auch für Wärmedämmung, die Dämmung Ihrer Kellerdecke oder Dachbodens eine Förderung beantragen können. Für die folgenden konkreten Sanierungsarbeiten können Sie eine Förderung erhalten:

Förderung für Dämmung 2023

Wie hoch ist die Förderung für die Sanierung?

Im Regelfall verleiht die BAFA einen einmaligen Zuschuss von 15% der förderfähigen Kosten. Es gilt allerdings zu beachten, dass diese Kosten auf 60.000€ begrenzt sind. Sie erhalten also einen Zuschuss von bis zu 9.000€. Es gibt darüber hinaus die Möglichkeit, vor der Beantragung einen individuellen Sanierungsfahrplan (iSFP) zu erhalten. Hier empfiehlt ein zertifizierter Energieberater die Sanierung an Ihrem Wohnhaus und somit steigt der Zuschuss um weitere 5%. Hier ist besonders wichtig, dass Sie sämtliche Fördermittel und Pläne vor dem Baustart beantragen. Nachträglich können diese Fördermittel nicht zugestanden werden, und Sie bleiben auf den Kosten sitzen. Beginnen Sie also im großzügigen Abstand vor Baubeginn mit der Beantragung.  

Wie hoch ist die Förderung für die Sanierung?

Welche Voraussetzungen muss die Sanierung erfüllen?

Um einen staatlichen Zuschuss zu erhalten, muss Ihr Sanierungsprojekt einige Voraussetzungen erfüllen. Wie bereits erwähnt, muss die Förderung bereits vor Baubeginn genehmigt sein, sollten zu diesem Zeitpunkt nicht alle Papiere vorhanden sein, kann es dazu führen, dass Ihre Sanierung keine Förderung erhält. Darüber hinaus gilt es, diverse technische Mindestanforderungen einzuhalten. Hierzu zählen die Qualität des verwendeten Materials und das Einhalten zahlreicher Sicherheitsverordnungen. Darüber hinaus muss die Sanierung von einem Betrieb durchgeführt werden, der über eine Fachunternehmererklärung verfügt.

Welche Voraussetzungen muss die Sanierung erfüllen?

Die Dicke und der Effitzienzgrad Ihrer Dämmung, den Sie für die Förderung benötigen, hängt vom Einsatzort des jeweiligen Dämmmaterials ab. Es gilt zu beachten, dass das ausgewählte Material die minimalen U-Werte vorweist. Da dieser von Material zu Material unterschiedlich ist, empfehlen wir Ihnen, hierzu einen Termin mit Ihrem Energieberater zu vereinbaren. Neben einer deutlichen Übersicht über sämtliche Anforderungen, kann dieser Ihnen auch weitere nützliche Informationen zur Sanierung Ihres Eigenheims liefern. So kann er anhand Ihres Energieverbrauchs und den möglichen Einsparungen berechnen, ob sich eine Sanierung für Sie lohnt. 

Die Förderung beantragen

Der bürokratische Aufwand rund um eine solche Förderung schreckt viele Eigentümer davon ab, diese zu beantragen. Um Ihnen die Arbeit ein wenig zu erleichtern, erklären wir Ihnen hier, worauf Sie achten müssen.

Es ist zwingend notwendig, dass Sie sich an einen zertifizierten Energieberater wenden. Diesen erkennen Sie daran, dass er auf der dena-Expertenliste eingetragen ist. Nur mit Hilfe eines solchen Energieberaters können Sie eine Förderung für Gebäudedämmung erhalten. Sie dürfen und sollten bereits im Voraus mit der Planung der Bauarbeiten beginnen, sollten aber, wie bereits erwähnt, noch nicht mit dem Sanieren beginnen.

Nachdem Sie den Zuschuss erhalten und alle Rechnungen beglichen sind, reichen Sie eine Übersicht aller entstehenden Kosten im Online-Portal des BAFA ein. Nach einer gründlichen Prüfung erhalten Sie den vereinbarten Zuschuss. Achten Sie also darauf, alle Lieferverträge oder Einkaufszettel sorgfältig aufzubewahren.

Die Förderung beantragen

Haben Sie Fragen zur Förderung für Dämmung für Ihr Haus oder suchen eine individuelle Beratung? Dann wenden Sie sich bitte an einen unserer Spezialisten.

De Isolatieshop B.V.
04.09.2023