Die Bedeutung einer Folie

De Isolatieshop B.V.
09.11.2021

Bei der Dämmung einer Wohnung denkt man fast unmittelbar an Dämmmaterial, eine feuchtigkeitsregulierende Folie ist allerdings meist Nebensache. Das ist ungerechtfertigt, denn eine dampfdiffusionsoffene Folie, eine Dampfsperrfolie, eine Dampfbremsfolie und eine Klimafolie sind ein sehr wichtiger Bestandteil Ihrer Dämmarbeit. Die Wahl der richtigen Folie ist daher sehr wichtig. Sie sorgt dafür, dass Sie noch jahrelang Freude an Ihrem Dämmmaterial haben werden. In unserem Webshop finden Sie eine große Auswahl an Folien. Schauen Sie sich die dampfdiffusionsoffene Folie, Dampfbremsfolie, Klimafolie oder Heizungsfolie in unserem Webshop an.

Die verschiedenen Folientypen

Wenn Sie keine Folie verwenden (obwohl Sie das in Ihrer Situation sollten), ist die Chance groß, dass Feuchtigkeit in die Struktur Ihres Zuhauses eindringt. Dies geschieht, weil die kalte Luft von außen mit der warmen (feuchten) Luft im Inneren in Kontakt kommt. Wir nennen dies den Taupunkt. Dies führt dazu, dass das Dämmmaterial nass wird, was den Dämmwert drastisch reduziert. Außerdem kann sich in der Konstruktion des Hauses Schimmel bilden, der für die Gesundheit der Bewohner schädlich ist.

Feuchtigkeit in einem Haus wird oft durch Kondensation der Luft verursacht. Dies geschieht, weil die kalte Luft von außen mit der warmen (feuchten) Luft im Inneren in Kontakt kommt. Wir nennen dies den Taupunkt.

Die Folie soll das Eindringen von Feuchtigkeit in das Dämmmaterial verhindern. Letztlich wird diese Feuchtigkeit den Dämmwert stark verringern und auch die Konstruktion Ihres Hauses beeinträchtigen. Denken Sie an Feuchtigkeit und Schimmelflecken. 

Es gibt im Wesentlichen vier Arten von Folien:
Unterspannbahn
Dampfbremsfolie
Dampfsperrfolie
Klimafolie

Wo sollte die dampfdiffusionsoffene Folie angebracht werden?

Auf der kalten Seite sollten Sie immer eine dampfdiffusionsoffene und auf der warmen Seite eine Dampfbremsfolie anbringen. Lassen Sie die Folie an den Nähten überlappen, um zu verhindern, dass doch noch Feuchtigkeit durch die Zwischenräume in die Konstruktion eindringt. Um auf der sicheren Seite zu sein, ist es außerdem ratsam, die Nähte mit einem guten Klebeband zu versiegeln. Das transparente O2stop-Klebeband wird häufig für dampfdiffusionsoffene Folien verwendet, da es eine wind- und wasserfeste Abdichtung gewährleistet. Aluminiumbänder werden häufig in Verbindung mit Dampfbremsfolien eingesetzt.

Unterspannbahn / Dampfdiffusionsoffene Folie

Eine dampfdiffusionsoffene Folie wird auf der kalten Seite (der Außenseite) angebracht. Die kalte Seite befindet sich zwischen der (Dach-)Abdeckung und dem Dämmmaterial. Eine dampfdiffusionsoffene Folie sorgt dafür, dass die eventuelle Feuchtigkeit in der Konstruktion nach außen abgeleitet wird. Zudem garantiert sie, dass keine Feuchtigkeit von außen eindringen kann. Die Hauptfunktion dieser Folie besteht also darin, die Isolation trocken zu halten. Dadurch bleibt das Dämmmaterial in gutem Zustand und sein Dämmwert erhalten.

Dampfdiffusionsoffene Folie vs. dampfdurchlässige Folie

Eine dampfdiffusionsoffene Folie wird oft mit einer dampfdurchlässigen Folie verwechselt. Obwohl beide auf der kalten Seite platziert werden, gibt es einen Unterschied. Dieser besteht hauptsächlich in der Menge des Wasserdampfes, den die Materialien durchlassen. Eine dampfdiffusionsoffene Folie lässt mehr Wasserdampf durch als eine dampfdurchlässige Folie. Dies ist insbesondere in feuchten Räumen wie Badezimmern wichtig.

Sie wissen nicht, welche dieser beiden Folien Sie wählen sollen? Im Zweifelsfall empfehlen wir eine dampfdiffusionsoffene Folie, da sie mehr Wasserdampf durchlässt. Sie bevorzugen eine persönliche Beratung? Lassen Sie sich von unseren Experten kostenlos helfen: 0316 330365.
>> Dampfdiffusionsoffene Folien ansehen

Eine Dampfbremsfolie

Im Gegensatz zu einer dampfdiffusionsoffenen Folie wird eine Dampfbremsfolie auf der warmen Seite (Innenseite) der Konstruktion angebracht. Bei Dachkonstruktionen befindet sich die warme Seite immer unter dem Dämmmaterial. Bei Fassaden ist es die Innenseite. 

Die Verwendung einer Dampfbremsfolie ist nicht immer die beste Wahl, da die Feuchtigkeit in einigen Fällen von der Folie eingeschlossen wird. Die Folge sind Feuchtigkeit und Schimmel in der Struktur des Gebäudes. Ein Beispiel dafür ist das Dach eines Gebäudes, das mit Bitumen oder EPDM gedeckt ist. Alle Materialien, die Feuchtigkeit blockieren, können ein Risiko darstellen, einschließlich dünner Schichten aus Polyurethanschaum oder einer zuvor angebrachten Dampfbremsfolie unter Dachziegeln.

Das Anbringen einer Dampfbremsschicht dient der Vermeidung von Taupunkten. Wenn es in dem Raum unter dem Dach vorübergehend zu einer erhöhten Dampfproduktion kommt, wird die Menge des Dampfes nicht direkt durch die Konstruktion nach außen abgeleitet. Diese wird aufgrund des hohen U-Wertes (Wärmedurchgangskoeffizient) durch die dampfbremsende Schicht stark beeinträchtigt. 

Die Folge ist eine erhöhte Dampfkonzentration im Raum und damit eine höhere relative Luftfeuchtigkeit, die sich nachteilig auf die Behaglichkeit auswirkt und Möglichkeiten für Schimmel und Schäden an Holzstrukturen bietet. Daher muss der Raum während und nach der erhöhten Tagesproduktion gut gelüftet werden, bis alle überschüssigen Dämpfe verschwunden sind.

>> Lesen Sie mehr über die Verwendung einer Dampfbremsfolie

Dampfsperrfolie

Müssen Sie einen extrem feuchten Raum dämmen, zum Beispiel eine Duschkabine, ein Badezimmer oder eine Sauna? Dann ist eine Dampfsperrfolie auf der Innenseite des Zimmers erforderlich. Solche Räume werden als Klimaklasse 3 oder höher eingestuft. Die Herausforderung bei der Isolierung solcher Räume ist die große Menge an Feuchtigkeit. Der Dampfdruck ist hier nämlich sehr viel höher. Wenn Sie einen derartigen Dampfdruck für eine Dampfsperrschicht wählen, würde der Dampf die Folie durchdringen. Deshalb ist eine Dampfsperrschicht erforderlich. Bringen Sie die Dampfsperrfolie immer auf der warmen Seite (in der Regel auf der Innenseite) der zu dämmenden Schicht an.

Eine Dampfsperrschicht besteht in der Regel aus PE-Aluminium-Laminat. Diese Schicht hat einen sd-Wert von mehr als 1500 m.

Dampfsperre

Sind Sie auf der Suche nach Dämmfolie? Die Meinungen über die isolierende Wirkung von Dämmfolien sind geteilt. Die isolierende Wirkung von beispielsweise Glaswolle und PIR wurde im Laufe der Jahre immer wieder nachgewiesen, während sich die Experten über die isolierende Wirkung von Dämmfolien noch nicht einig sind. Ferner ist das Anbringen von Dämmfolie Präzisionsarbeit, da die isolierende Schicht zu 100 % luftdicht sein muss, um Kondensation zu verhindern. Der unklare Rd-Wert (Dämmwert) und die mit der Anbringung verbundenen Risiken sind für uns Gründe, traditionelle Dämmmaterialien zu empfehlen, die sich nachweislich bewährt haben. Folien, die Sie in unserem Webshop finden, sind Heizungs- und feuchtigkeitsregulierende Folien.

Klimafolie

Die Klimafolie ist eine Folie, die auf der Innenseite (der warmen Seite) des Dämmmaterials als Dampfbremse angebracht wird. Sie ist eine intelligente Dampfbremse. Bei höherer Luftfeuchtigkeit (wie im Winter) wirkt die Folie dampfbremsend, bei geringerer Luftfeuchtigkeit (wie im Sommer) lässt die Klimafolie den Wasserdampf durch. Das sorgt für ein optimales Klima in Ihrer Wohnung.

Wann ist es ratsam, Klimafolie zu verwenden? Zum Beispiel, wenn Sie Ihr Dach dämmen wollen. Um Holzfäule zu verhindern, ist es wichtig, dass die Feuchtigkeit verdunsten kann. Wenn die Außenseite Ihres Daches eine Dampfbremsschicht aufweist (darunter Bitumen oder eine PUR-Schicht zwischen den Dachziegeln und der Dachschalung), sollten Sie für die Innenseite des Daches eine Klimafolie wählen.

Klimafolie im Webshop ansehen und direkt bestellen.

Haben Sie noch weitere Fragen zu dampfdiffusionsoffenen, dampfdurchlässigen, dampfbremsenden, dampfsperrenden oder dampfregulierenden Folien? Dann kontaktieren Sie uns und lassen Sie sich persönlich beraten.

Werfen Sie auch einen Blick auf den Folienführer von Meuwissen. Damit entdecken Sie in wenigen Schritten, welche Folie für Ihre Anwendung am besten geeignet ist.